Zwiebelschaleneier

Kalender der Traditions- und Brauchtumsfeste

Über das Jahr verteilt werden in der Region der Emsländischen Landschaft viele Brauchtumsfeste gefeiert und besondere Traditionen gepflegt, die wir an dieser Stelle in einer erweiterbaren Liste zusammenstellen möchten.

Januar

1. Januar (Neujahr) bzw. Anfang Januar: Stockfischessen (vornehmlich Niedergrafschaft);
„Moosetten“ (Grünkohlessen) diverser Vereine zur Feier des neuen Jahres;
Beiern“ von Kirchenglocken (vornehmlich Niedergrafschaft) zu Neujahr;
Wachtumzug (Neuenhaus); „Nejjoahr affwinnen“ (auch andere Bezeichnungen): In vielen Orten geht man von Haus zu Haus, um sich „Glücks Neijoahr“ / „Glück in ‚t nije Joar“ zu wünschen, Kinder erhalten für den Gruß oftmals Süßigkeiten
6. Januar: Ende der Saison der Middewinterhornbläser
Freitag nach St. Antonius (17. Januar): Traditionelles Scheibenschießen in Wettrup, tags darauf Grünkohlessen

Februar

Freitagabende: Plattdeutschabende mit „Mossessen“ im Gasthof De Malle Jan im Tierpark Nordhorn (Groafschupper Plattproaterkring e.V.)
Ca. zwei Wochen vor dem Karnevalswochenende: Kattenknüppelfest des Kattenknüppelvereins in Schapen

März

April

Palmsonntag: In vielen evangelisch-reformierten und lutherischen Gemeinden der Grafschaft Bentheim Tag der Konfirmation, außerdem in einigen Orten Tag des Rundgangs mit dem „Palmstock“ mit dem Palmsingen „Palm, palm, Po[a]sken“ (Liedbeispiel)
Gründonnerstag bis Karsamstag „Osterzeit im Vechtehof“ (Tierpark Nordhorn) der Vechtehoffamilie vom Groafschupper Plattproaterkring e.V.
Ostern: Verschiedene Osterfeuer in der gesamten Region an Ostersamstag, Ostersonntag und teilweise Ostermontag
Eierkullern (diverse Bezeichnungen) von kleinen Hügeln in verschiedenen Orten

30. April: Maibaumaufstellen, in vielen Orten begleitet von Dorffesten

Mai

Sonntag vor Himmelfahrt: Wallfahrt in Wietmarschen
Pfingsten: Alle drei Jahre findet das Kivelingsfest in Lingen statt; in einigen Orten: Präsentieren einer „Pingstekrone“
Pfingstmontag: Deutscher Mühlentag, an dem viele Heimat- und Mühlenvereine beteiligt sind

Juni

Juli

Letzter Sonntag im Juli: Buchweizenblütenfest im Emsland Moormuseum, Grafschafter Haus- und Nutztiertag in Uelsen mit Körung der Böcke von Bentheimer Landschafen

August

Erster Sonntag: Brotbacktag in Vrees

September

Zweiter Sonntag: Deutscher Denkmaltag unter reger Beteiligung in der Region
Mitte September: Rheder Markt
Vierter Sonntag: Hubertusmesse und Schleppjagd auf Schloss Clemenswerth

Oktober

Zweites Wochenende: Thementage „Tolle Knolle“ auf dem Vechtehof (Tierpark Nordhorn) der Vechtehoffamilie vom Groafschupper Plattproaterkring e.V.
Erntedankfest mit Umzug am Heimathaus Altenberge (Haren); rund um Erntedank in vielen Orten Binden einer Erntekrone

November

11. November: „Laterne gehen“, in vielen katholischen Gegenden auch Sünter Merten. U.a. wird in Messingen noch das alte Lied „Sünter Merten Vögelken“ gesungen.
1. Advent: Beginn der sechswöchigen Saison der Middewinterhornspieler (Grafschaft Bentheim)
Letzter Sonntag: Brauchtumsfest in Neuenhaus mit „Kettelhänschen und Wurstebrot“

Dezember

1. Freitag im Dezember: „Middewinterhorn-Blasen“ mit Sternmarsch in Uelsen
Nikolausknobeln am 5. Dezember (Nordhorn) oder am Samstag des 2. Adventswochenendes (Bad Bentheim)
Dritter Mittwoch: Middewinterhornblasen am Mühlenteich Wilsum
4. Advent: Middewinterhornwanderung, Austragungsort jährlich wechselnd zwischen Niedergrafschaft und ndl. Seite der Grenze
Weihnachten und Silvester:Beiern“ von Kirchenglocken (vornehmlich Niedergrafschaft)
31. Dezember:Ausdengeln des alten Jahres“ an der Schmiede des Heimathofs Emsbüren; Wachtumzug (Neuenhaus)



Feiertage, die sich nach dem Mondkalender orientieren (Karfreitag, Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten), werden nicht mit genauem Datum, sondern mit ihrer Bezeichnung angegeben. Die Zuordnung erfolgt zu dem Monat, in den diese Feiertage überwiegend fallen.

Einige vom Zeitraum her unabhängige Bräuche, die insbesondere im Emsland und in der Grafschaft Bentheim vorkommen, können hier nicht verzeichnet werden. Viele Traditionen drehen sich um Lebenabschnitte, wie z.B. das Feiern einer Geburt durch Aktionen wie das „Kindpinkeln“ oder Weggen wegbringen (auch Kroamstuten wegbringen oder Krimerstuten wegbringen genannt). Typisch sind auch das „Schild aufstellen“ zum 18. Geburtstag (oft eine aus Stroh gebundene 18), Socken– und Schachtelkränze zum 25. Geburtstag für unverheiratete Männer und Frauen. Andere Traditionen, die Freunde und Nachbarn mit einbeziehen drehen sich z. B. rund um Hochzeit und Hochzeitstage.

In die Zeit zwischen März und September fallen die vielen Schützenfeste in ihrem jährlichen oder nur alle paar Jahre stattfindenden Rhythmus. Die Zahl der Feiern ist immens, denn allein das Emsland zählt bereits rund 180 Schützenvereine. Kirmesveranstaltungen haben nur in wenigen Orten noch den direkten Bezug zur jeweiligen historischen Kirchweihe.

Traditionell regionale „Wintersportarten“ wie das Kloatscheten und das ähnliche Boßeln können ebenfalls nicht zeitlich präzise eingeordnet werden.

Kalender
Bild von Andreas Lischka auf Pixabay

Alle zwei Jahre zu verschiedenen Daten und an wechselnden Orten gibt es das Volkstanz- und Folkloretreffen, dass der Verein Volkstanz und Folklore Emsland/Grafschaft Bentheim e.V. maßgeblich organisiert.

Öffnungszeiten von Heimathäusern, (Wasser-)mühlen und anderen Einrichtungen entnehmen Sie bitte den Internetauftritten der einzelnen Heimat- und Brauchtumsvereine.