Kartoffelernte wie damals

Der Heimatverein Darme e.V. möchte im Herbst 2020 zeigen, wie eine Kartoffelernte in den 1950er/1960er Jahren stattgefunden hat.

Entsprechende Gerätschaften werden wie ein Pferdegespann oder auch ein Oldtimertrecker werden hierzu aktiviert. Es gibt einen Acker, der dafür genutzt werden darf. Kinder, Jugendliche und Erwachsene in historischer Kleidung werden sich daran beteiligen, ebenso wie einige Erwachsene.

Begleitet werden soll die Aktion von einem Fotografen und einem Filmteam.
Der Film wird im November im Heimathaus Darme vorgestellt.

Der erste große Schritt für das Projekt war die Planung und Durchführung der Kartoffelpflanzung, denn ohne das gibt es natürlich auch keine Ernte.

Hanni Heskamp vom Heimatverein Darme e.V. hat dazu einen Text verfasst, der den Ablauf der Arbeiten beschreibt:
HVDarme-Kartoffelpflanzung

 

Inzwischen wachsen die Pflanzen, bald steht das Jäten des Unkrauts auf dem Pflegeprogramm:

Es ist sehr gut zu sehen: Die Kartoffelpflanzen sind ordentlich gewachsen! Mit ihnen zusammen wächst aber auch das Unkraut. Dagegen muss etwas unternommen werden. Hierfür trafen sich einige Aktive und haben gemeinsam dem Unkraut den Garaus gemacht.
Auf dass nun die Kartoffeln ordentlich weiter wachsen können.

Arbeitseinsatz am Samstag, 19. Juni 2020 morgens um 9 Uhr: Die Kartoffeln wachsen, das Unkraut auch! Wie schon befürchtet, haben sich auch Kartoffelkäfer angesiedelt. Da heißt es: schnell handeln und Schaden begrenzen! Man traf sich zum Unkraut hacken und Kartoffelkäfer einsammeln. Es lohnte sich: Nach zwei Stunden Arbeit mit sieben Helfern war die Arbeit getan.
Im Gegensatz zu früher gab es für die gesammelten Käfer kein Geld. Vor einigen Jahrzehnten konnten sich vor allem Kinder damit etwas hinzu verdienen. Für jeden abgelieferten Käfer gab es vom Bauern, auf dessen Feld gearbeitet worden war, einen Pfennig.

Am Mittwoch, 24. Juni 2020 traf man sich abermals mit einigen Leuten, um am späten Nachmittag die Kartoffeln von Hand zu düngen und anschließend das Feld anzupflügen.
Natürlich wird nun weiter der Kartoffelacker regelmäßig kontrolliert, um Unkraut und Kartoffelkäfer in Schach zu halten. Ihre Larven sind äußerst gefräßig und der Befall muss in Schach gehalten werden.
Der Heimatverein selbst schreibt dazu auf seiner Website.

Kartoffelpuffer

Geschafft!

Nach geleisteter Arbeit darf man es sich auch einmal gut gehen lassen!
Im kleinen geschlossenen Kreis feierte der Heimatverein das Ende der Kartoffelernte. Anstelle eines Kartoffelfeuers, in dem Kartoffeln an Holzstöcken geröstet werden, wurden Kartoffelpuffer für alle gebraten.
Der Film, mit dem der Heimatverein seine Arbeit rund um die Kartoffel vorstellen wird, kommt bald.

Kartoffeln werden gepflanzt

Kartoffeln pflanzen

Kartoffelernte

Kartoffelernte

Heimatverein Darme

Logo Heimatverein Darme

Kartoffelsortierung

Kartoffelsortierung

Lagerung der Kartoffeln

Lagerung der Kartoffeln

Links