Spiele von früher

Der Heimatverein Hoogstede-Arkel möchte vor den niedersächsischen Herbstferien auf dem örtlichen Weustehof einen Nachmittag lang Grundschulkindern zeigen, wie Spielen „früher“ ging: An der frischen Luft statt am häuslichen Computer, wenige einfache Hilfsmittel statt Xbox.

An unterschiedlichen Aktivitätenstationen sollen die Kinder dazu animiert werden, eine Vielzahl an verschiedenen Spielen auszuprobieren: Lauf- und Hüpfspiele, Springseilspiele, Möglichkeiten zum Murmelspiel.

Als Betreuer stehen ältere Heimatvereinsmitglieder zur Verfügung, die über die Spiele ihrer Kindheit berichten können. Der Nachmittag soll filmisch begleitet werden, um die Spiele festzuhalten und später vorführen zu können. So werden die Spiele weitergegeben an die nächste Generation.

Das Bildmaterial dieser Seite bezieht sich zum Start der Projektphase auf andere Aktionstage des Heimatvereins für Kinder. Es wurden u.a. ein Kartoffeltag und ein Drachenbauworkshop angeboten, bei dem es für die kleinen Teilnehmer viel zu entdecken und zu erleben gab.

Aufgrund der Pandemiesituation und der möglichen Gefährdung der zumeist älteren Ehrenamtlichen sowie der als Teilnehmer geplanten Kinder, wurde dieser Teilauftrag Mitte September 2020 abgesagt.

Alte Schule Hoogstede - Rats- und Versammlungshaus

Altes Schulhaus Hoogstede

Kartoffeln reiben

Kartoffeldruck

Drachenbau

Links

  • Der Heimatverein Hoogstede-Arkel möchte alte Kinderspiele zeigen
  • Veranstaltungsort wird das Gelände des Weustehof in Hoogstede sein, der für viele Veranstaltungen des Heimatvereins genutzt wird
  • Der Heimatverein hat u.a. die Tradition des Middewinterhornblasens wiederbelebt und lädt jährlich Anfang Dezember auch andere Gruppen von Bläsern zu einer Middewinterhornwanderung
  • Zwei weitere wichtige Standbeine des Vereins sind die Heimatsänger und die Trekkerbüülspieler