Winterabende bi us to Huus

Der Heimatverein Brandlecht/Hestrup hat sich auf die Fahnen geschrieben, nicht nur Brauchtum und alte Handwerkstechniken zu vermitteln, sondern auch seine Veranstaltungen unter Aspekten der Müllvermeidung und Nachhaltigkeit anzubieten.

An insgesamt vier Terminen ab Ende Oktober sollen traditionelle Textilarbeiten, das flechten von Weidenkörben nach traditionellen und neuen Ideen, das Binden und Schmücken eines Adventskranzes und die Bräuche zum Jahreswechsel („Schoosollenbacken“ [flache Neujahrskuchen] über dem offenen Herdfeuer, das Middewinterhornblasen) für ein interessiertes Publikum gezeigt werden. Kleine Gruppen können sich aktiv beteiligen.
Bewusst sollen die Angebote generationsübergreifend und niedrigschwellig sein. Die Veranstaltungen sollen filmisch festgehalten werden.

Die voraussichtlichen Termine werden sein:
1. Freitag, 30. Oktober    Weidenkörbe flechten
2. Freitag, 6. November    Textilarbeiten (Wolle, Spinnen, Weben, Stricken…)
3. Freitag, 27. November    Adventskranzherstellung
4. Sonntag, 27. Dezember    Bräuche zum Jahreswechsel (Schoosollen und Neujahrskuchen backen, Middewinterhornspiel)

Der Heimatverein Brandlecht/Hestrup nutzt für seine Veranstaltungen das Gebäude es ehemaligen Hestruper Bahnhofs, der an der reaktivierten Bahnstrecke Bad Bentheim – Neuenhaus liegt, aber selbst nicht mehr als Haltestelle des REGIROPA Express angesteuert wird. Hier gibt es ein Café.

Erste Vorbereitungen für den Workshop „Textilarbeiten“ im April: Wo kommt eigentlich die Wolle her?
Wie gut, wenn man einen Hof besuchen darf, auf dem gerade nicht nur anschaulich die Schafschur zu beobachten ist, sondern auch Lämmer zu sehen sind.

Einen Vorgeschmack auf den Workshop zur Herstellung von Adventskränzen und Adventsgestecken bieten Beispiele aus vorangegangenen Jahren. Der Materialmix mit möglichst vielen Bestandteilen aus der Natur ist beeindruckend: Neben Tannengrün kommen beim Heimatvevrein Brandlecht/Hestrup auch morsche Stöckchen zum Einsatz. Weidenrunten sind ebenfalls unter den Materialien, mit denen lassen sich viele Ideen umsetzen.  
Besonders pfiffig: eine Krippenszene präsentiert in einer alten Brotdose.

Korbflechten

Geflochtene Körbe

Spinnrad

Webstühle und Wolle

Treffpunkt Bahnhof

Bahnhof Hestrup

Adventskranzerstellung

Adventskranz

Schoosollenbacken

Schoosolleneisen

Links

  • Die Homepage des Heimatvereins Brandlecht/Hestrup
  • Typisch Grafschafter Rezepte, mit dabei auch eines für Schoosollen (Schuhsohlen, die typischen flachen Neujahrskuchen)
  • Neben den Heimatvereinen Brandlecht/Hestrup und Neuenhaus veranstaltet auch der Tierpark in Nordhorn jährlich ein Schuhsohlenbacken
  • Einige Internettutorials zeigen erste Schritte zum Korbflechten.
    Viel schöner, authentischer und vor allem mit kompetenter Hilfestellung lässt sich das  durch direktes Zuschauen und Ausprobieren beim Heimatverein lernen
  • Kein Stroh zu Gold, aber Schurwolle zu Nutzwolle machen kann man am Spinnrad. Wie das Spinnen, Weben und Stricken mit der Wolle geht, zeigt der Heimatverein
  • Der Heimatverein verfügt über eine aktive Gruppe, die das Middewinterhornblasen ausübt – interessierte Nachwuchsspieler sind herzlich eingeladen, es auszuprobieren!